Download PDF

Die Hauptaufgabe von Outdoorbekleidung ist Wetterschutz bei widrigen Verhältnissen. Die verwendeten Stoffe sind dabei entscheidend – und ein langwieriger Entwicklungsprozess geht häufig einem einzelnen Arc’teryx-Teil voraus. In N80p-X, dem neuen Oberstoff einiger der GORE-TEX® Produkte der Winter 2012-Kollektion, stecken fünf Jahre gemeinsamer Arbeit von Arc’teryx und W.L. Gore.

Bild: Arc'teryx

Bild: Arc'teryx

Wie leistungsfähig ein wasserdichtes, atmungsaktives Kleidungsstück ist, hängt sehr stark von dem im Laminat verwendeten Oberstoff ab. Je weniger sich dieser Oberstoff mit Wasser vollsaugt, desto weniger Wärmeverlust entsteht und desto atmungsaktiver bleibt das Laminat. Abrieb ist das zweite wichtige Thema bei der Stoffkonstruktion: Hoch dichte Gewebe sind robust und wenig anfällig für Faserbruch, aber auch wesentlich aufwändiger und teurer in der Herstellung als losere Gewebe aus dickeren Fasern. Der im N80p-X Laminat verarbeitete, texturierte 80 Denier 6.6 Nylon Oberstoff ist ausgesprochen dicht in einer 1/1 Leinwandbindung verwebt, die in Schuss und Kette gleichwertig ausbalanciert ist.

Das Ergebnis: eine robuste, flache Stoffoberfläche mit dauerhaft Wasser und Schnee abweisenden Eigenschaften. Der Stoff ist mehr als 10 % leichter als die Vorgängerversion und reduziert das Gesamtgewicht der fertigen Arc’teryx Alpha SV Jacket oder Arc’teryx Sidewinder SV Jacket um rund 50 Gramm. Neben dem alpinen Highlight Alpha SV Jacket (mit dem Ispo Award 2012 ausgezeichnet!) wird das neue Laminat N80p-X in den Top-Produkten jeder Kategorie bei Arc’teryx verarbeitet: Whiteline, Ascent, Isolation, Handschuhe und 24. Mehr Info: www.arcteryx.com

Bild & Quelle: Arc'teryx