Download PDF

Respect the Forest – mit Black Diamond Dreamteam

Video & Fotocredit: Scott Noy/Black Diamond

Nichts mit Ostereiersuche im Wald von Fontainebleau: Während der vier freien Tagen trafen sich Black Diamond Team, Black Diamond Athleten und zahlreiche Boulderer, um die grossen Bouldergebiete vom Müll zu befreien und für einen verantwortungsvollen Umgang mit Natur und Fels zu sensibilisieren.

Jedes Jahr besuchen etwa 1.2 Mio Kletterer eines der grössten und bekanntesten Bouldergebiete der Welt – Fontainebleau in Frankreich. Die Hauptsaison fällt dabei auf die Osterfeiertage, Kletterer aus ganz Europa pilgern nach Bleau um die guten Reibungsbedingungen auszunützen und sich im Wald zu erholen. Wie letztes Jahr hat Black Diamond diese Gelegenheit genutzt, um Kletterer und Boulderer, die die Natur für sich beanspruchen, im Thema Natur- und Umweltschutz in der französischen Bouldermekka zu sensiblisieren. Mit dem Leitspruch „Respect the Forest“ war ausserdem das Ziel, die Kletterer für eine Aufräumaktion zu motivieren.

So hat sich das Team um die BD Athleten Nalle Huakkataival und Fred Nicole jeden Morgen auf die Parkplätze der beliebtesten Bouldergebiete von Fontainebleau gesammelt (Isatis, Cul de Chien und Valle de la Mee). Mit Gesprächen und Flipcharts wurden Besucher und Kletterer auf ein verantwortliches Verhalten aufmerksam gemacht, wie zum Beispiel: Kletterschuhe gründlich putzen (sandige Kletterschuhe polieren den Felsen), Magnesium nur in Massen und keine Tickmarks hinterlassen, die Wege nicht verlassen (Erosionsgefahr), keinen Müll hinterlassen (vor allem kein Toilettenpapier), kein Feuer anzünden.

BD Athleten Nalle Huakkataival und Fred Nicole im Gespräch und mit Flipcharts auf einem der Parkplätze in den Bouldergebieten - Fotocredit: Scott Noy / Black Diamond

BD Athleten Nalle Huakkataival und Fred Nicole im Gespräch und mit Flipcharts auf einem der Parkplätze in den Bouldergebieten – Fotocredit: Scott Noy / Black Diamond

Danach zogen die Boulderer mit kompostierbaren Plastiksäcken los und sammelten Müll zusammen. Nach der Boulder- und Aufräumsession wurden alle Mülltüten im Black Diamond Bus entsorgt und alle Teilnehmer erhielten eine kleine Ueberraschung. Der Putztag endete entspannt mit Live-Musik von Nico Favresse, frisches Bier und neugierige Austausche über die neusten Boulderzüge. Am Ostermontag zog die Black Diamond Truppe selbst los und säuberte das beliebte Klettergebiet „Elephant“ vom Müll.

In den insgesamt 4 Tagen kamen somit über 250 kg Müll zusammen. Dieser wurde beim regionalen Forstamt zur Entsorgung abgegeben. Der zuständige Förster zeigte sich von der Aktion begeistert und bedankte sich im Namen des Waldes bei allen beteiligten Kletterern.

Auch Black Diamond bedankt sich herzlich bei allen fleissigen Boulderer! Durch diese Aktion möchte Black Diamond dazu beitragen, dass auch in Zukunft dieses einzigartige Klettergebiet besucht werden kann.

Weitere Infos und Bilder von der Aktion unter

http://www.blackdiamondequipment.com/dech/journal/climb/all/chasin-the-rubbish-20-in-fontainebleau-france-de-ch

Bilder & Quelle: Scott Noy / Black Diamond