Download PDF
image_pdfimage_print

Globetrotter bekennt sich in seinem neuen Haus in München klar zur Partnerschaft mit Arc’teryx: über 240 m2 im 1. OG sind dem Sortiment des kanadischen High-Tech Spezialisten gewidmet. Gemeinsame Aktionen mit Arc’teryx machen den Besuch bei Globetrotter auch sportlich interessant.

 

Photo Credits: Arc’teryx/Michael Neumann

Photo Credits: Arc’teryx/Michael Neumann

Die Shop-Fläche im neuen Münchner Globetrotter am Isartor ist für Arc’teryx die größte weltweit. Außerdem ist der neue Arc’teryx Shop im Globetrotter München besonders prominent: Es handelt sich um die einzige Markenfläche in dem 6500 m2 großen Laden. Ein eigenes Schaufenster weist schon von außen auf die starke Präsenz von Arc’teryx hin. Ein Jahr lang präsentieren sich die Kanadier so.

 

Photo Credits: Arc’teryx/Michael Neumann

Photo Credits: Arc’teryx/Michael Neumann

Die etwas erhöht auf einem Podest liegende Fläche wird durch ein technisch wirkendes Ladenbausystem dominiert, das der Ware freie Bühne lässt. Die glatten, schwarzen Oberflächen lenken die Aufmerksamkeit auf das hochwertige Arc’teryx-Programm. Metallene Logo-Signets deuten auf ein Monomarken-Sortiment hin. In einer Nische können einzelne Produkte regelrecht inszeniert werden. Die überwältigenden Landschaftsbilder des Arc’teryx-Fotografen Brian Goldstone bringen den Kunden sofort in Outdoorstimmung.

 

Photo Credits: Arc’teryx/Michael Neumann

Photo Credits: Arc’teryx/Michael Neumann

Die Kauflaune wird aber auch durch das breite Sortiment an Arc’teryx Produkten angeregt: Nirgendwo sonst auf der Welt ist die Auswahl bei einem Outdoorgeschäft größer und tiefer. Ein Grund mehr, dem ersten OG im neuen Globetrotter am Isartor möglichst bald einen Besuch abzustatten.

Einen weiteren Grund des Besuchs bietet die weitere Zusammenarbeit zwischen Arc’teryx & Globetrotter in speziellen Workshops. Bestes Beispiel kann man auf RouteAlpin weiterlesen, denn da berichten wir über den Boulderworkshop mit Toni Lamprecht aus dem Arc’teryx Team.

Bilder & Quelle: Arc’teryx/Michael Neumann