Download PDF

Auch hier wieder Werbung in eigener Sache, denn wir stellen Euch das Bergsportmagezin RouteAlpin.de im OutdoorBlogNews Netzwerk vor.

Wenn man auf die Seite Route Alpin gelandet ist, könnte man sich zurecht die Fragen stellen:

A) was ist Route Alpin?

B) Warum nennt es sich Bergsportmagazin?

C) Wer ist Route Alpin?

A) Kurze und knappe Antwort,  Route Alpin ist eine Seite, die sich mit Themen zum Bergsport beschäftigt.

Mit dem Wort Route ist direkt vorgegeben, wo es lang geht und zwar Alpin. Für alle Themen, in niedrigen Höhen gibt es eine eigene Seite, das Trekkingmagazin  www.Hikinggear.de. Auf RouteAlpin beschäftigt man sich aber mit den Themen, die bei einer Wander & Trekkingseite wie HikingGear zu kurz kommen und zu schön sind, als das man nicht darüber schreibt.

So als grober Überblick wären das:

  • Alpinismus,
  • Klettern,
  • Wandern in den Alpen,
  • Bergsportausrüstung,
  • Tests zu Kletter- und Bergsport-Produkte,
  • Outdoornews rund um die Berge mit TV-Tipps, etc.pp,
  • Hochtouren,
  • Via Ferrata – Klettersteige
  • Alpencross,
  • Canyoning
  • und natürlich Skitouren

B) Eins vorweg, RouteAlpin ist kein Bergsportmagazin im klassischen Sinne. Das Outdoormagazin gibt es jetzt nicht und auch zukünftig nicht in Papierform. Da es keine professionellen Journalisten mit großem Verlag im Hintergrund sind,  kann man auch nicht ständig ausgefeilte Tests auf Gipfel jenseits der 5000er Marke machen. Man ist jedoch mit Leib und Seele dem Bergsport verfallen und betreibt diesen Sport regelmässig in unterschiedlchen Ausprägungen.

Wie für ein Magazin üblich gibt es aber regelmässige Updates und immer wieder neue Artikel zu einem breiten Themengebiet. Jeder der sich wie wir für Bergsport interessiert, der dürfte auch passende Themen im Kletterbereich bei RouteAlpin finden.

C) Die RouteAlpin Redaktion besteht aus einer schönen Mischung aus Leuten, die überwiegend in ihrer Freizeit Klettern, Bergsteigen, Klettersteige gehen, Hochtouren machen, dem Canyoning verfallen sind oder die einfach nur sich in den Bergen wohlfühlen und kein Berg zu hoch zu sein scheint. In der Redaktion sind zum Teil Mitglieder im DAV, ehemalige Gebirgsjäger, Bergführer oder auch einfach nur Hobby-Alpinisten vertreten, die die langjährigen Erfahrungen in die Artikel einfließen lassen. So wie es eben sein soll, von Konsumenten für Konsumenten.