Download PDF

VAUDE organisiert Plant for the Planet-Akademie

Am Samstag den 19. November veranstaltete VAUDE zusammen mit der Umweltorganisation „Plant for the Planet“ und 57 Schülern aus der Region eine Umwelt-Akademie in Obereisenbach. Im Rahmen dieser Aktion wurden die Kinder zum Thema Klimaschutz unterrichtet und pflanzten gleich selbst einige Baumsetzlinge auf dem Firmengelände. Die zu Umweltbotschaftern ausgebildeten Kinder wollen nun in ihren Schulen dafür sorgen, dass ihre Mitschüler sich gemeinsam für nachhaltigen Klimaschutz einsetzen.

Stop talking. Start planting“  ist das Motto der Schüler-Umweltorganisation „Plant for the Planet“, gegründet im Jahr 2007 vom damals 9-jährigen Felix Finkbeiner. Das Internationale Jahr des Waldes nahm Europas umweltfreundlicher Outdoor-Ausrüster VAUDE zum Anlass, für dieses Projekt eine Umwelt-Akademie im Bodenseekreis zu organisieren. In der Turnhalle am Firmenstandort Obereisenbach trafen sich vergangenes Wochenende 57 Kinder aus 19 umliegenden Schulen, um sich ebenfalls zu Umweltbotschaftern ausbilden zu lassen. In der mit Experten von „Plant for the Planet“ ausgetragenen Akademie wurden die Schüler durch ein vielfältiges Programm an Themen wie Klimaschutz und Verteilungsgerechtigkeit herangeführt.

Egal ob während des Impulsvortrages, den vielfältigen Spielen, einem inspirierenden Film oder der Ideenfindung in Kleingruppen. Bei jedem Modul der ganztägigen Akademie waren die Kinder im Alter von 9-13 Jahren voller Tatendrang bei der Sache. Höhepunkt des Tages war eine Baumpflanzaktion. Auf dem Firmengelände von VAUDE wurden zwei Setzlinge der Elsbeere gepflanzt, dem Baum des Jahres 2011.

Während der Abschlussveranstaltung, bei der auch Eltern und Verwandte der Kinder sowie VAUDE Geschäftsführerin Antje von Dewitz anwesend waren, stellten die Kinder ihre weiteren Ideen vor. Dabei ging es um Projekte in den Schulen, um Mitschüler und Lehrer davon zu überzeugen, die Idee von „Plant for the Planet“ weiterzutragen. Den nächsten Schritt konnten die teilnehmenden Kinder allerdings gleich selbst gehen. Jeder bekam noch einen eigenen Baumsetzling mit nach Hause.

Über Plant for the Planet

Als der damals 9-jährige Felix Finkbeiner, inspiriert von Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai, ein Klassenreferat über den Klimawandel mit den Worten „Lasst uns in jedem Land der Erde 1 Million Bäume pflanzen!“ beendete, legte er den Grundstein für die Schüler-Umweltorganisation „Plant for the Planet“. Heute, 4 Jahre später, wurden in über hundert Ländern fast 4 Millionen Bäume gepflanzt und mehr als 10.000 Kinder zu Klimabotschaftern ausgebildet. Unter dem Motto „Stop talking. Start planting“ wollen sie Politikern und Entscheidern auf der ganzen Welt zum Handeln für einen effektiven Klimaschutz auffordern. Schließlich ist es die Zukunft der Kinder, die durch endlose Debatten und zögerliches Handeln dabei aufs Spiel gesetzt wird.

Mit VAUDE Ausrüstung unterwegs in Afrika

Im Juli dieses Jahres bereisten „Plant for the Planet“ und Felix vier Länder in Afrika. In Kenia, Tansania, Südafrika und Lesotho bildeten sie in zahlreichen Akademien über 5000 Kinder zu Umweltbotschaftern aus. Höhepunkt der Expedition war die Besteigung des Kilimandjaro. Dort konnten Felix und seine Begleiter das letzte Eis Afrikas bestaunen, bevor es in wenigen Jahren verschwunden sein wird. VAUDE hat die Teilnehmer der Reise mit hochwertiger Ausrüstung ausgestattet und wurde dadurch auf die Akademie von „Plant for the Planet“ aufmerksam.

Bild & Quelle: Vaude